Die Straßen glitzern, die Adventskalender stehen bereit, durch die Straßen zieht Glühweinduft. Das kann nur eines heißen: Die Zeit der Besinnlichkeit, der Festlichkeit und des Kaufwahns naht. Spätestens mit den Black Friday-Angeboten, die aus den USA zahlreich nach Europa schwappen, hat der Run auf die perfekten Geschenke begonnen. X-Mas-Aktionen häufen sich, Menschen schieben sich durch überfüllte Geschäfte und poppige Instrumentalversionen von „Stille Nacht“ schallen aus den Shop-Lautsprechern. Dass dir in diesem Setting plötzlich die perfekten Weihnachtsgeschenke für deine Partnerin vor die Füße fallen, ist eher unrealistisch. Um deiner Liebsten tatsächlich eine Freude zu machen, ist Planung notwendig. Es sei denn, du weißt schon seit Monaten genau, was du ihr schenken wirst – aber dann hättest du wahrscheinlich nicht auf diesen Artikel geklickt. Wichtig ist: Jeder Mensch ist anders und jede Frau freut sich über völlig unterschiedliche Geschenke. Wir kennen deine Partnerin nicht und besitzen leider auch keine telepathischen Kräfte. Deshalb ist das hier auch kein „Diese 10 Schmuckstücke machen deine Freundin glücklich“-Guide. Wir wollen aber versuchen, dir Denkanstöße auf dem Weg zum passenden Geschenk zu geben.

Nicht alles was glänzt, gefällt

Schmuck und Uhren gehören nach wie vor zu den Klassikern unter dem Weihnachtsbaum und werden auch dementsprechend beworben. Was viele dabei vergessen: Derartige Accessoires sind etwas sehr individuelles und äußerst abhängig von Stil, Typ und Gewohnheiten. Nicht selten gehören Armbänder, Ketten und Ohrringe zu den Geschenken, die heimlich umgetauscht werden oder im Schmuckkästchen verstauben, weil der Geschmack nicht getroffen wurde. Denn gerade Schmuck ist schwer abzulehnen, auch wenn er nicht gefällt.

Auf der anderen Seite können sorgsam ausgewählte Stücke große Freude bereiten und haben im Bestfall das Potenzial, täglich von der Beschenkten getragen zu werden. Vor dem Kauf eines teuren Armbands oder einer Uhr ist es daher wichtig, sehr genau zu überlegen, was zu deiner Partnerin passt. Trägt deine Freundin oft Schmuck? Wechselt sie diesen je nach Anlass oder besitzt sie einige wenige Stücke, die sie kaum ablegt? Gefallen ihr auffällige Accessoires oder liebt sie Dezentes? Und eine Frage, die oft vernachlässigt wird: Trägt sie tendenziell eher Gold oder Silber? Außerdem solltest du auch beachten, ob deine Liebste bereits Stücke besitzt, denen sie kein anderes vorziehen würde. Funkeln beispielsweise schon seit Jahren die geerbten Ohrringe ihrer Urgroßmutter an ihr, werden neue wohl meistens in der Schmucklade bleiben. Kannst du all diese Fragen beantworten, wird dir auch die Auswahl leichter fallen. Online gibt es zahlreiche Angebote, wie zum Beispiel bei Christ oder Valmano.

Fit in den Winter

Viele Menschen freuen sich sehr über Geschenke, die sie zwar gerne hätten, aber sich selbst nicht leisten wollen oder können. Sportbekleidung oder -ausrüstung mag auf den ersten Blick als Geschenk etwas banal wirken. Doch vor allem, wenn deine Liebste eine Sportart eher als Hobby und nicht professionell betreibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie die Ausgaben dafür in Grenzen hält. Gerade bei Funktionskleidung gibt es riesige Preisunterschiede. Braucht man schnell eine neue Leggings, greift man gerne zu billigen Angeboten von H&M & Co. Dabei lohnen sich gerade hier Investitionen, denn hochwertige Materialien sorgen für ein viel angenehmeres Bewegungserlebnis und können den Trainingserfolg verbessern. Abgesehen davon ist neue, ansprechende Kleidung oft eine willkommene Motivation.

Natürlich ist die richtige Bekleidung immer von der Sportart abhängig – wir hoffen aber, dass du weißt, ob deine Partnerin regelmäßig zum Boxkurs, ins Yogastudio oder zum Fußballtraining geht. Falls du dir trotzdem unsicher bist: Anliegende Leggings, Funktionstops oder atmungsaktive Trainingsjacken lassen sich zu so gut wie jedem Sport tragen. Im Trend liegen gerade auffällig gemusterte Hosen und Tops mit raffinierten Trägern. Willst du mit deinem Geschenk auch noch der Umwelt etwas Gutes tun, findest du im Avocadostore nachhaltig produzierte Ausrüstung. Hältst du dich lieber an aktuelle Trendmarken, wirst du bei Lululemon oder Alo Yoga fündig, die beide derzeit der absolute Hype auf Instagram & Co. sind.

Momente schenken

Ein absoluter Trend abseits der materiellen Weihnachtsgeschenke für deine Partnerin: gemeinsame Ausflüge und besondere Aktivitäten. Vor allem für viel beschäftigte Paare kann ein derartiges Geschenk ein wahrer Liebes-Boost sein. Nur zu oft leistet man es sich im stressigen Alltag nicht, ein ganzes Wochenende oder mehrere Tage abzuschalten und zusammen etwas Neues auszuprobieren, oder einfach nur die Zweisamkeit zu genießen. Viele Anbieter sogenannter „Erlebnis-Pakete“ warten mit speziell auf Paare zugeschnittenen Angeboten auf. So findet man zum Beispiel bei jollydays und mydays und Jochen Schweizer sowohl klassische Candle Light Dinner und Massagekurse als auch Kanu-Touren und Casino-Nächte. Wichtig ist natürlich auch hier: Überleg gut, was deiner Partnerin gefallen könnte. Ist sie ein Adrenalin-Junkie? Liebt sie die Natur? Tut sie sich selbst zu selten etwas Gutes? Lass dich bei der Suche nicht von diversen Schubladen wie „Action-Angebote für Männer“ und „Make up-Kurse für Frauen“ beirren – vielleicht wollte deine Freundin ja schon immer Fallschirmspringen gehen?

Egal, wie du dich entscheidest – denk daran, dass deine Partnerin in keine Schablone passt und kein Guide oder Werbung dieser Welt genau weiß, was ihr gefällt. Willst du ihr eine besondere Freude machen, beschäftige dich mit ihr, achte darauf, welche Dinge ihr im Alltag fehlen und worüber sie oft spricht. Lenke eure Gesprächsthemen auf ihre Hobbies und überlege, ob du sie dabei mit einem Geschenk unterstützen könntest. Das mag ein bisschen nach aufwendiger Detektivarbeit klingen, doch die Mühe lohnt sich spätestens, wenn ihre Augen am Heiligen Abend heller strahlen als der Weihnachtsbaum.