Österreich ist für viele Dinge bekannt: Schnitzel, Lederhosen, Wahlwiederholungen – und natürlich Skifahren! Der Sport auf zwei Brettern hat eine lange Tradition im Land der Berge. Bereits 1870 wurde die Sportart aus Norwegen in die österreichischen Alpen gebracht und dort entsprechend abgewandelt. Österreich hatte einen starken Einfluss auf die technische Entwicklung. Nicht umsonst gilt es als Pionierland des professionellen Skifahrens. Im Spitzensport gehört Österreich seit Jahrzehnten zu den führenden Ländern. Das kommt nicht von ungefähr: Die österreichischen Gebirge warten mit perfekten Bedingungen und einer herausragenden Vielfalt auf. Von jung bis alt, vom Anfänger bis zum Profi – hier findet jeder seine Piste. Bei der riesigen Auswahl verliert man schnell den Überblick. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Skigebieten gemacht und die wichtigsten Fakten für euch zusammengefasst:

Der Klassiker: Sölden in Tirol

Höhenmeter: 1.350-3.340m
Schneegarantie: Oktober-Mai
Tageskarte: 53€

Sölden ist nicht nur eines der beliebtesten Skigebiete in Österreich, sondern auch international bekannt – nicht zuletzt weil Daniel Craig in „Spectre“ als James Bond die Tiroler Pisten hinunter jagte. 31 Liftanlagen transportieren die Besucher rasch zu den hervorragend präparierten Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Über die Verbindungslifte „Golden Gate to the Glacier“ ist es sogar möglich, direkt aus dem Ort Sölden zu den Gletschern auf über 3.000m Höhe zu gelangen. Die längste Abfahrt ist die Schwarze Schneide am Rettenbachgletscher: Auf über 15km überwindet sie ganze 1.900 Höhenmeter bis ins Tal. Aufgrund der Vielfalt an Pisten werden hier sowohl Greenhorns als auch alte (Ski-)Hasen glücklich – perfekt für große Gruppen mit unterschiedlichem Können!

Entertainment pur: Kitzsteinhorn in Salzburg

Höhenmeter: 3.000m
Schneegarantie: Oktober-Frühsommer
Tageskarte: 51€

Am Salzburger Gletscher kann man schon ab Herbst auf Naturschneepisten seine Schwünge ziehen. Der Kitzsteinhorn wartet mit einem besonders großen Freeride-Angebot auf. In drei Snowparks und auf einer der besten Superpipes Österreichs können sich Freeskier und Snowboarder richtig austoben. Doch auch klassische Könner finden hier ihre Herausforderung: Die legendäre Black Mamba lauert mit einem Steigungsgrad von bis zu 63% auf alle, die es richtig steil mögen. Auch abseits von den Parallelschwüngen bieten der Kitzsteinhorn und die anschließenden Gebiete Zell am See und Kaprun ein abwechslungsreiches Entertainment-Angebot. Zahlreiche Events und das ICE CAMP presented by Audi Quattro lassen keine Langeweile aufkommen.

Die Qual der Wahl: Planai in der Steiermark

Höhenmeter: 1.900m
Schneegarantie: November-Februar
Tageskarte: 51,50€

Die Planai liegt im riesigen Wintersportgebiet Schladming-Dachstein, das bei jedem Ticket mitgenutzt werden kann. Bleibst du länger als 1,5 Tage in der Umgebung, hast du mit einem Ski amadé-Ticket sogar Zugang zu 25 Skigebieten in fünf Regionen. Selbstverständlich kommen auch hier Groß und Klein auf ihre Kosten. Zahlreiche Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche machen das Skigebiet besonders attraktiv für Familien. Doch auch unter Aprés Ski-Fans ist Schladming äußerst beliebt. Zwischen Saison-Openings und -Closings, Konzerten, Snow-Festivals und Volksmusik-Veranstaltungen läuft man nicht selten Gefahr, den sportlichen Aspekt zu vernachlässigen.

Die Profi-Challenge: Lech Zürs in Tirol

Höhenmeter: 1.400-1.700m
Schneegarantie: Dezember-April
Tageskarte: 53€

Lech Zürs ist Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet, wodurch Besuchern mit einem Ticket ganze 88 Lifte und 305 km Skiabfahrten zugänglich werden. Während selbstverständlich auch hier Anfänger genügend Platz zum Üben finden, kommen vor allem Profis auf ihre Kosten. Der „Lange Zug“ gilt als besonders harte Herausforderung, die keinen Fehler verzeiht. In den steilsten Bereichen beträgt der Steigungsgrad sogar spektakuläre 80%. Er ist damit eine der weltweit steilsten präparierten Abfahrten der Welt! Wer sich diese Challenge zutraut, kann danach direkt vor Ort so richtig entspannen: Lech wartet mit einem großen Wellness-Angebot auf, das vor allem Romantiker-Herzen höher schlagen lässt.

Würden wir alle guten Skigebiete in Österreich aufzählen, wäre dieser Artikel wahrscheinlich zehn Seiten lang. Wer einen Skiausflug plant, wird in der Alpenrepublik mehr als glücklich. In kaum einem anderen Land findet man eine derartige Vielfalt an Pisten, Schwierigkeitsgraden und kulturellen bzw. kulinarischen Angeboten. Niemand, der sein Glück auf zwei Brettern sucht, sollte diese Erfahrung verpassen.