Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

Hermann Hesse

An diesem Sprichwort können wir erkennen, dass nur eine kleine Silbe die Ursache für einen grundlegenden Perspektivenwechsel sein kann. Alle Faktoren, mit denen wir konfrontiert werden, fordern uns heraus zu agieren und zu interpretieren. Und die Art und Weise, mit der wir es tun, beeinflusst wiederum unseren Gemütszustand. Wie wir mit unserer Umwelt interagieren ist entscheidend!

Vor allem, wenn die Realität nicht unseren Vorstellungen entspricht, kann es manchmal hilfreich sein, den Blickwinkel, d.h. die eigene Wahrnehmung zu ändern um zu einem befriedigenden bzw. angemessenen Ergebnis zu kommen. Ein verspäteter Zug, schlechtes Wetter oder ein Arbeitsplatz, den wir nicht bekommen haben, ist nicht per se eine negative Botschaft. Vielleicht müssen wir uns nur die Frage stellen, was dieser Fakt jetzt für uns bedeutet? Aus welcher Perspektive betrachten wir eine Angelegenheit?

Ein Architekt, der ein Haus bauen will, entwickelt in seinem Kopf erst einmal einen Plan ehe er die Idee mit ihren vielfältigen notwendigen Schritten in die Tat umsetzt, die dann schließlich zum Erfolg führt. An diesem Beispiel läßt sich sehr gut veranschaulichen, dass jegliches Projekt auf diese Weise initiiert werden muß, denn Erfolg u n d Misserfolg entstehen im Kopf. Dem Gedanken muß immer die Tat folgen, die dann schließlich zum Erfolg führt. Deshalb sind unsere Gedanken so entscheidend und im Zusammenhang damit auch der Blick auf uns selbst. Menschen, die Erfolg haben, sind keine Zweifler, sondern sog. Ich kann-Menschen, die gerne entscheiden und aus diesem Grund z.B. für Führungspositionen prädestiniert sind. 

Erfolgreich werden

Sie haben ein Ziel, das sie konsequent verfolgen und Hindernisse, die sich ihnen in den Weg stellen, sind Herausforderungen, die es zu überwinden gilt! Wir können uns natürlich die Frage stellen, warum den einen scheinbar alles mühelos gelingt und andere ewig für ihren Erfolg kämpfen müssen?

Ein Mensch, der mit der Überzeugung lebt, dass alles möglich ist, wird selbstverständlich anders handeln als jemand, der sagt: „Ich habe ja sowieso keine Chance.“ Das leuchtet jedem unmittelbar ein. Wir müssen allerdings berücksichtigen, dass der Mensch nicht nur durch sein Bewusstsein gesteuert wird, sondern auch durch sein Unterbewusstsein. Die sog. Glaubenssätze, die dort verankert sind, stammen meist schon aus der frühen Kindheit und haben eine unglaubliche Macht, die unser Handeln beeinflussen – in der einen oder anderen Richtung. Aber auch negative Glaubenssätze können verwandelt werden, wenn man sie erst einmal erkannt und sich bewusst gemacht hat.

Zwar ist es „schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom“, wie schon Albert Einstein sagte, aber es ist nicht unmöglich.

Erfolgreich werden – Die Macht positiver Gedanken

Positive Gedanken haben ein unglaubliches Potential, unser Leben in die von uns gewünschte Richtung zu lenken und uns die Möglichkeit zu geben unsere Ziele zu verwirklichen.

Positive Gedanken werden zu positiven, negative Gedanken zu negativen Taten. Letztere rauben uns Energie, wirken paralysierend, engen uns ein und verhindern unsere Entfaltung.

Erfolgreich werden

Erfolgreich werden

Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir uns von alten Glaubenssätzen befreien und positives Gedankengut regelrecht trainieren:

  • positive Affirmationen laut sprechen
  • an eine positive Zukunft denken: Das Beste kommt noch!
  • sich an den kleinen Dingen im Leben freuen
  • sich ein Tagesziel setzen, das bis zum Abend erledigt werden kann
  • Wochenziele – Monatsziele – Jahresziele – Lebensziele
  • bewußt leben und Dinge tun, die einem Freude bereiten

Konzentriert man sich in der beschriebenen Weise auf das Positive, dann haben negative Gedanken einfach keinen Raum mehr.

Wer sich selbst lieben und vergeben kann, hat ein gutes Charisma, das auch auf andere ausstrahlt – verbunden mit einem fröhlichen Wesen übt er eine große Anziehungskraft auf seine Mitmenschen aus. Man sollte es vermeiden, sich mit Personen zu umgeben, die einen nur herunterziehen; sich mit positiven Menschen zu umgeben wirkt wie ein Multiplikator im eigenen Umfeld, was sich letztendlich indirekt auf die Entscheidungen und Vorhaben der anderen auswirkt.

Wenn wir positiv denken, zeigt sich das auch in unserem Auftreten: wir haben strahlende Augen, lächeln, stehen aufrecht und gehen selbstbewusst durchs Leben.

Erfolgreich werden – Was bedeutet eigentlich Erfolg?

Erfolg bedeutet für jeden Menschen etwas anderes und ist so individuell und vielfältig wie es Menschen gibt. Für den einen ist es die eigene gut gehende Firma verbunden mit dem finanziellen Erfolg, für den anderen, den Traumpartner gefunden zu haben. Das Gefühl, erfolgreich zu sein, heißt nicht unbedingt, dass die Tätigkeit auch gesellschaftlich anerkannt sein muß. Im Grunde stellt sich die Empfindung des Erfolges immer dann ein, wenn man einen Traum verwirklichen konnte, sei er klein oder groß, d.h. ein Projekt, das ein ureigenes und nicht von außen verordnetes Anliegen ist. Denn…

in 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus dem sicheren Hafen. Erfasse die Passatwinde mit deinen Segeln. Erforsche. Träume.

Mark Twain

Zuerst müssen wir also herausfinden, was für uns den Sinn des Lebens ausmacht, denn nur, wenn wir uns für die Dinge einsetzen, die wir lieben und für die wir brennen, werden wir erfolgreich sein – eine Entscheidung, die zuallererst im Kopf stattfindet. Die Definition von Erfolg lege ich selbst fest – ich würde ja auch niemanden anderes entscheiden lassen, was mein Lieblingsbuch oder mein Lieblingsfilm ist.

Viele Menschen glauben, dass Talent die wichtigste Eigenschaft ist um erfolgreich zu werden. Doch viele Studien haben bewiesen, dass Talent nicht der entscheidende Faktor ist, vielmehr der Wille und die Entschlossenheit, das gesteckte Ziel zu verfolgen und sich ggfs. das notwendige Wissen anzueignen. Denn…

der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.

Frank Lloyd Wright