Datingportalvergleich – Partnerbörsen

Platz 1:

Parship

Die 2001 gegründete Singlebörse Parship gilt als eine der renommiertesten und größten Agenturen zur Partnervermittlung. Der größte Teil der Mitglieder von Parship ist auf der Suche nach einer festen Partnerschaft von Dauer, doch finden sich auch gelegentlich Personen, welche nur auf der Suche nach einer kurzen Bekanntschaft sind.

Anmeldung, Profil und Service

Die Anmeldung bei Parship ist in wenigen Minuten abgeschlossen. Es ist jedoch empfehlenswert, etwas mehr Zeit zu investieren und das eigene Profil vollständig auszufüllen und den von Parship angebotenen Persönlichkeitstest, auf welchem die Kontaktvorschläge basieren, ernsthaft und konzentriert auszufüllen. Nur so ist eine bestmögliche Interpretation der Eingaben und daher eine Auswahl der passenden Mitglieder möglich.

Ist das Profil fertig ausgefüllt werden von Parship zahlreiche Mitglieder vorgeschlagen, welche ein passendes Profil aufweisen. Innerhalb dieser kann nach verschiedenen Kriterien gesucht und gefiltert werden. Um Karteileichen zu vermeiden, werden keine Mitglieder angezeigt, welche länger als vier Wochen nicht aktiv waren. Auch wird jedes Profil händisch überprüft um so mögliche Fake Profile best möglich zu verhindern. Falls man zusätzliche Sicherheit bieten will, ist es möglich, einen Echtheits Check durchführen zu lassen.

Kosten

Einer der größten Vorteile bei Parship ist, dass man sich vollkommen kostenlos einen Überblick verschaffen kann, ob und wie viele interessante Personen im Umkreis angemeldet sind und vorgeschlagen werden. Da jedoch die hoch geladenen Bilder nur auf Wunsch des Mitglieds ausgewählten Personen klar und nicht verpixelt angezeigt werden, ist dies jedoch nur bedingt aussagekräftig. Auch ein passiver Kontakt, das heißt ein Antworten auf erhaltene Nachrichten, kann ohne Premium Mitgliedschaft erfolgen. Nur bei dem Wunsch, selbst Singles zu kontaktieren ist es notwendig, die Premium Mitgliedschaft zu erwerben. Je nach Dauer des abgeschlossenen Vertrages kann diese ab 29,90 € pro Monat gekauft werden.

Fazit

Vor allem in größeren Ballungszentren kann beinahe garantiert werden, dass zahlreiche Frauen und Männer nur darauf warten, dass Kontakt aufgenommen wird. Bei einem beinahe ausgewogenen Verhältnis zwischen Frauen und Männern ist die Wahrscheinlichkeit, hier einen Partner fürs Leben zu finden, so hoch wie bei nur wenigen vergleichbaren Portalen.

[tm_button url=“http://www.zanox-affiliate.de/ppc/?42173016C1788868539T“ target=“blank“ background=“#20af20″ size=“4″ radius=“0″]Jetzt kostenlos Registrieren[/tm_button]

[tm_divider top=“no“ size=“2″]

Platz 2:

ElitePartner

ElitePartner wirbt damit, dass sie DIE Partnervermittlung für Akademiker und Singles mit Niveau sind. Dies spiegelt sich auch in dem tatsächlich sehr hohen Akademikeranteil von beinahe 70% wieder. Das Verhältnis zwischen Frauen und Männern zeigt einen leichten Frauenüberschuss an.

Anmeldung, Profil und Service

In etwa 80 Fragen zur eigenen Personen müssen beantwortet sowie das eigene Profil ausgefüllt werden. Dazu können noch bis zu 10 zusätzliche, frei wählbare Fragen beantwortet werden. In Summe werden in etwa 20 Minuten für die Erstellung, des kostenfreien Profils benötigt. Anhand der Auswertung des Persönlichkeits Fragebogens werden sofort Kontaktvorschläge erstellt, welche anhand bestimmter Kriterien weiter durchsucht und gefiltert werden können.

Kosten

In der kostenlosen Mitgliedschaft sind folgende Dinge möglich: Es kann nicht nur das Profil angelegt und ein kurzes Gutachten zum eigenen Persönlichkeitstest gelesen werden – wie bei den meisten Singlebörsen ist es auch möglich, kostenlos Nachrichten zu erhalten. Jedoch kann nur einmal auf diese Nachrichten geantwortet werden. Jegliche weitere Kommunikation, sowie ein aktives Anschreiben von anderen Singles ist mit einer Premium Mitlgiedschaft verbunden. Diese kann mit einer Laufzeit von 6, 12 oder 24 Monaten abgeschlossen werden und kostet je nach Dauer zwischen 24,90 und 54,90 pro Monat.

Fazit

Durch die händische Prüfung sämtlicher Mitgliedsanträge sowie der Tatsache dass einige dieser Anträge auch abgelehnt werden, ist tatsächlich ein hohes Bildungsniveau der angemeldeten Singles vorhanden. Der Mitgliederpool ist nicht überwältigend groß, aber ausreichend um vor allem in größeren Städten relativ schnell in Kontakt zu anderen Singles zu kommen, welche vor allem auf der Suche nach einer festen Partnerschaft sind.

[tm_button url=“http://ad.zanox.com/ppc/?42173018C1215927542T“ target=“blank“ background=“#20af20″ size=“4″ radius=“0″]Jetzt kostenlos Registrieren[/tm_button]

[tm_divider top=“no“ size=“2″]

Datingportalvergleich – Singlebörsen

Platz 1:

TheCasualLounge.de

Der neueste Anbieter bei Partnervermittlung für gelegentlichen Sex ist seit 2015 aktiv. Mit ihrem innovativen Matching-Konzept ist die Lounge jedoch äußerst interessant und eine Überlegung wert.

Anmeldung, Profil und Service

Für Männer weicht die Art der Anmeldung und der gebotene Service kaum von übrigen Anbietern ab. Man beantwortet in wenigen Minuten einige Fragen zu eigenen Person, und auf Grund der Art der Partnervermittlung, auch zu sexuellen Vorlieben. Anhand der Auswertung dieses Tests werden täglich verschiedene Partner vorgeschlagen, welche als mögliche Matches gesehen werden. Auch können sämtliche Profile betrachtet werden, deren User gerade online sind.

Frauen hingegen haben die Möglichkeit, permanent sämtliche Profile von Männern durchstöbern zu können. Dies hat den großen Vorteil, dass auch Frauen häufiger den aktiven Part der Kontaktaufnahme übernehmen und gleichzeitig nicht von übermäßig vielen, nicht passenden, Männern zu gleich angeschrieben werden. Um zusätzliche Sicherheiten für Frauen zu bieten, können diese angeben, ob alle Männer, nur VIP Mitglieder, nur Favoriten oder gar niemand eine Mail an sie schreiben kann. Dadurch kann sehr stark von Frauenseite reguliert werden, mit wem tatsächlich Kontakt aufgenommen werden soll. Profile welche seit 30 Tagen inaktiv sind werden unmittelbar gelöscht. Einerseits finden sich dadurch keine Karteileichen, andererseits wird auch die eigene Email gelöscht und dadurch keine weitere unerwünschte Werbung geschickt.

Kosten

Damit jedoch die Männer nicht für eine Mitgliedschaft bezahlen müssen, um dann von sämtlichen Frauen geblockt zu werden, und keine Nachrichten schreiben zu können, ist das Schreiben von Nachrichten völlig kostenlos. Erst wenn Antworten von des Auserwählten eintreffen – oder gar eine Frau den Erstkontakt gemacht hat- wird für das Lesen von Nachrichten eine Premium Mitgliedschaft benötigt, jedoch nur von Männern. Diese kostet zwischen 29,90 € und 49,90 € (je nach Laufzeit) pro Monat. 

Fazit

Ausprobieren ist vollkommen kostenlos, erst wenn tatsächlich einige Nachrichten eingetroffen sind, kann überlegt werden ob tatsächlich eine Mitgliedschaft erworben werden soll. Wer weiß, vielleicht gelangt man tatsächlich so einfach zu gelegentlichem Sex!

[tm_button url=“https://www.thecasuallounge.de/lp1113_03s.html?utm_medium=thmn_de&utm_source=thmn_de&utm_campaign=thmn_de_sub_1000&utm_content=02_cpo&utm_term=ch_i_0111_b060203″ target=“blank“ background=“#20af20″ size=“4″ radius=“0″]Jetzt kostenlos Registrieren[/tm_button]

[tm_divider top=“no“ size=“2″]

Platz 2:

C-date

C-Date steht als Abkürzung für casual Date und versteht sich selbst als sogeanntes Seitensprung Portal. Natürlich finden sich hier nicht nur verheiratete und vergebene Personen, sondern auch viele Singles sind so auf der Suche nach einem schnellen unkomplizierten Treffen, welches häufig mit Gelegenheitssex enden soll.

Anmeldung, Profil und Service

Nur knappe fünf Minuten werden benötigt, um das C-Date Profil in sieben Schritten auszufüllen. Einige der zu beantwortenden Fragen haben naturgemäß mit der sexuellen Ausrichtung und speziellen Vorlieben zu tun. Ist dies erledigt, erhält man eine Auswahl an Personen, welche ähnliche Antworten gegeben haben, und dementsprechend zum eigenen Profil passen. Die angebotenen Funktionen halten sich in Grenzen. So können vorgeschlagene Personen einfach per Nachricht kontaktiert werden, jedoch nur im begrenzten Umfang Fotos hochgeladen und für andere User freigeschalten werden.

Kosten

Gelegenheitssex ist eine reine Männerdomäne, so zumindest das weit verbreitete Vorurteil. Doch um zu garantieren, dass das Verhältnis zwischen Männern und Frauen einigermaßen ausgeglichen ist, ist C-Date für weibliche Mitglieder vollkommen kostenlos. Das heißt, dass Frauen sämtliche Funktionen in unbegrenztem Ausmaß verwenden können, ohne einen einzigen Cent dafür ausgeben zu müssen. Männer hingegen müssen eine Premium Mitgliedschaft erwerben, wenn Nachrichten gelesen oder geschrieben werden sollen. Diese kostet zwischen 19,90 € pro Monat (Laufzeit von 12 Monaten) und 39,90 € pro Monat (Laufzeit von 3 Monaten). Eine Kontaktgarantie wird gewährt. Hat man Nicht mit 5, 15 oder 30 (je nach Dauer der Laufzeit) Kontaktvorschlägen tatsächlich auch Kontakt (per System internem Nachrichtensystem) aufgenommen, so wird die Mitgliedschaft automatisch gratis verlängert.

Fazit

Dadurch dass C-Date für Frauen kostenlos, für Männer jedoch mit doch gewissen Kosten verbunden ist, ist das Angebot äußerst interessant. Viele der leider häufig primitiv auftretenden Männern verzichten auf eine Anmeldung, da diese zu teuer ist. Dadurch steigt das Niveau erheblich, wodurch deutlich mehr Frauen auch länger angemeldet bleiben. Leider ist der Mitgliederpool begrenzt und vor allem in kleineren Städten sehr überschaubar. In Großstädten jedoch finden sich unzählige Mitglieder und daher für jegliche Vorlieben der Partner für gelegentlichen Sex.

[tm_button url=“http://ad.zanox.com/ppc/?42308550C32644337T“ target=“blank“ background=“#20af20″ size=“4″ radius=“0″]Jetzt kostenlos Registrieren[/tm_button]

[tm_divider top=“no“ size=“2″]