Eine Reise in die zweitgrößte Stadt Spaniens zu unternehmen, verspricht für jeden Besucher zum Erlebnis zu werden. Denn Barcelona beeindruckt nicht nur durch die ungeheure Größe der Stadt, sondern auch wegen vielseitigen kulturellen und kulinarischen Angeboten, die wahrgenommen werden wollen.

In dieser Stadt kann garantiert jeder seinen perfekten Urlaub verbringen, egal ob dieser sich als kulturell-intellektuelle Reise, faulenzerische Sonnenwoche am Strand oder ausgiebige Erkundung des Nachtlebens gestaltet. 

Architektonische und kulturelle Highlights überall

Wer sich im Urlaub gerne weiterbildet und geschichtlich interessiert ist, der tut sich mit einem Besuch der Hauptstadt Kataloniens einen großen Gefallen. Denn nicht nur die teils überlaufenen touristischen Attraktionen wie die seit über hundert Jahren Bauzeit immer noch unvollendete Kirche Sagrada Familia oder das hiervon direkt in der Nähe gelegene Fußballstadion des FC Barcelona laden zum Verweilen und Staunen ein.
So ist beispielsweise ein Besuch des höchsten Berges der Stadt, dem Tibidabo, ein einmaliges Erlebnis. Bereits die Fahrt hinauf, die nur mit einer alten Zahnradbahn möglich ist, lässt Herzen höher schlagen. Vom Gipfel des Tibidabo kann ein einzigartiger Blick über die ganze Stadt genossen werden, die trotz der beträchtlichen Größe des Bergs riesig erscheint. 

Neben den bekannten Plätzen, die unbedingt besucht werden sollten, zu denen sicherlich auch das Olympiastadion, der Triumphbogen und der Parque Güell zählen, kann sich ein Blick über den Rand des Reiseführers hinaus mehr als lohnen. Denn viele der kleinen Seitenstraßen inmitten des Zentrums von Barcelona verbergen architektonische Schätze, die es zu erkunden gilt. 

Entspannung tut gut

Obwohl die schier endlos scheinende Strandpromenade größtenteils künstlich angelegt wurde, tun ruhige Tage am Strand mit dem sanften und gleichmäßigen Rauschen der Wellen der Seele gut. Gemütliche Tage am Meer mit einem kühlen Getränk auf einer der zahlreichen Liegen zu verbringen ist jedoch längst nicht die einzige Möglichkeit der Entspannung in Barcelona. 

Viele kleinere Grünflächen und Parks, verteilt über die ganze Stadt, laden zum Verweilen und relaxen ein. Und ein solcher Tag lässt sich am besten bei einem Glas Wein in einem der unzähligen kleinen Restaurants, Cafés und Bars ausklingen. Besonders schön ist das in der Hafengegend, die allerdings naturgemäß ein wenig hochpreisiger ist.

Party – all night long?

Wer Barcelona zum ersten Mal besucht, der wird von dem Anblick der unzähligen Bars und Kneipen sicher ein wenig verwundert sein, vor allen Dingen weil viele von ihnen erst gegen 22 Uhr öffnen. Das hat den einfachen Hintergrund, dass in Spanien erst sehr spät zu Abend gegessen wird und die Menschen anschließend gerne noch etwas trinken gehen, unabhängig vom Wochentag. Und so ist Barcelona eine der wenigen Städte, die niemals zu schlafen scheinen. Denn auch wenn auf der wohl bekanntesten Straße der Stadt, den Ramblas, irgendwann die Lichter nach und nach ausgehen, in den Seitenstraßen genießen Einheimische gemeinsam mit Touristen bei Musik und Getränken das Leben in vollen Zügen. 

Wer in Barcelona feiern will, der muss unbedingt während des jährlich stattfindenden Fest de Gracia herkommen. Dieses Straßenfest, das für einen Zeitraum einer Woche in ganzes Viertel von Barcelona vereinnahmt, ist Freude pur. Hier kommen Musik, Tanz, gute Laune und jede Menge Spaß zusammen und es wird bis in die frühen Morgenstunden zu Live-Musik gefeiert; ein ganz besonderes Erlebnis. 

Der Besuch bleibt unvergessen

Denn wer einmal in Barcelona war, der will so bald wie möglich wieder hin. Die unfassbare Vielseitigkeit der Stadt, die Herzlichkeit der Menschen, das gute Essen und das wunderschöne Meer lassen einen auch Monate nach dem Urlaub noch von Barcelona schwärmen. Eine Destination voller Schönheit, die nachhaltig begeistert.